BÜRGERSTIFTUNG RÖSRATH
Schloss Eulenbroich
Eulenbroicher Auel 19
51503 Rösrath

Tel.: 02205 / 802-102
Fax: 02205 / 802-130

BANKVERBINDUNGEN
VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen
IBAN: DE24370626001581581013
BIC: GENODED1PAF

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE04370502990375001080
BIC: COKSDE33XXX


Mit freundlicher Unterstützung von:

"Engagierte Stadt Rösrath"

Eine neue Ehrenamtskoordinatorin gefunden

Mit Eva Richter, durch ihr vielfältiges Engagement in Rösrath seit langem bekannt, wurde eine neue Ehrenamtskoordniatorin für die "Engagierte Stadt" gefunden.
In der Presse wurde dies mit Berichten gewürdigt.
Hier die Artikel aus "Rösrath erleben" und dem "Kölner Stadt-Anzeiger"

 

 

 

Einsegnung mit Bootstaufe

Das von der Bürgerstiftung Rösrath mit Unterstützung des Rotary Club Overath-Rösrath / Bergisches Land an die Feuerwehr gespendete Aluminiumboot wurde Mitte Mai 2022 durch die Pfarrerin Erika Juckel und dem Diakon Michael Werner gesegnet. Mit dabei das bereits vorhandene Rettungsboot der Feuerwehr. Die feierlichen Bootstaufen vollzogen Bürgermeisterin Bondina Schulze und Fachbereichsleiterin (FB3) Sabine Ley mit einem Glas Champagner über den Bug und dem Ruf „Hipp-Hipp- Hurra!“ Das neue Boot wurde auf den Namen Bernadette und das bereits vorhandene Boot erhielt den Namen Barbara.

(mrs)

gel

 

Fotos: © Robert Scheuermeyer

 

 

Übergabe Rettungsboot in der Presse

Die Übergabe des Rettungsbootes an die Feuerwehr war auch Thema in verschiedenen Zeitungen. Hier eine Auswahl.

 

Auch online finden Sie einen Pressebericht unter https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/roesrath/c-nachrichten/jetzt-auch-zu-wasser_a246440

 

Skulpturen vom Sülztalplatz finden neues Zuhause

Familie ist umgezogen

Ingrid Bickenbachs Wasserplastik ist vom Sülztalplatz ans Schloss Eulenbroich umgezogen. Sie wurde 1993 als Geschenk an die Gemeinde Rösrath gestiftet. Die Kreissparkasse Köln und Frau Freya Steinkühler übernahmen damals die Kosten.

Ingrid Bickenbach wurde 1937 in Ostpreußen geboren. Seit 1974 lebte sie als freischaffende Künstlerin in Rösrath und im Bergischen Land und starb mit 68 Jahren. Die Plastik „Familie“ auf dem Sülzalplatz besteht aus einzelnen Elementen Mutter, Vater, Kinder und war als Brunnen gestaltet worden. Als Material wurde Kunststein mit Glaseinschlüssen verwendet.

Die Firma Metten in Overath hat den künstlerischen Entwurf damals umgesetzt. Im Laufe der Jahre setzte die Witterung den Steinen immer mehr zu. 2013 wurde die Skulpturengruppe dann mit Unterstützung der Bürgerstiftung Rösrath umfassend saniert. Die Firma Putzig hat diese Arbeiten umgesetzt.
Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) für den Innenstadtbereich von Rösrath wird, als eine von insgesamt 18 Maßnahmen, seit Februar 2022 die umfassende Neugestaltung des zentral gelegenen Sülztalplatzes umgesetzt. Die etwa 2.100m² große umzugestaltende Fläche wurde dabei umfassend neu geplant. In dieser Planung fand die Skulptur keinen Platz mehr.

„Es wurde dazu, wie ich meine, eine ideale Lösung vom Schloss gemeinsam mit Christoph Herrmann von der Stadtverwaltung Rösrath entwickelt“, so Berthold Kalsbach von der Bürgerstiftung Rösrath.
„Die Anlage im Schloss ziert bereits ein bekanntes Werk der Künstlerin ‚Der Mann als Schrank‘, ein Aluminium-Torso mit Tür. Dieser steht bereits vor dem modernen Teil von Schloss Eulenbroich.“

Bickenbachs Steinguss-Objekt „Familie“ hat nun einen Platz auf der Schlosswiese am Teich gefunden. Die Figurengruppe ist nicht mehr, wie auf dem Sülztalplatz um einen Brunnen gruppiert. Am aktuellen Standort blickt die Familie auf das Wasser des Schlossteiches. Die weichen Formen des Steinkunstwerkes korrespondieren hier ideal mit dem Umfeld. In ihrer nun zweiten Skulptur am Schloss lebt die Künstlerin in ihren Kunstwerken weiter.

(mrs)
gel

Fotos: © Robert Scheuermeyer

 

 

 

 

Rettungsboot übergeben

Bürgerstiftung und Rotarier ziehen an einem Strang

Die Flutkatastrophe im Juli 2021 steckt allen noch in den Knochen. Auch Rösrath war schwer betroffen. Wichtig in solchen Gefahrenlagen ist für die Retter an vorderster Front ein spezifisches Einsatzmittel. Solch ein ausgerüstetes festes Boot fehlte bisher in Rösrath.  Hier konnte nun die Bürgerstiftung Rösrath mit dem Rotary Club Overath-Rösrath/Bergisches Land helfen und ein professionelles und vielseitiges Aluminiumboot an die Rösrather Freiwillige Feuerwehr übergeben. Bei der Übergabe waren neben den Vertretern der Feuerwehr, der Bürgerstiftung und des Rotary Club, die Bürgermeisterin Bondina Schulze und der Innenminister des Landes NRW Herbert Reul zugegen. Den Anwesenden wurde die Vielseitigkeit des Bootes bei Flutereignissen im Flachwasser und bei der Eisrettung erläutert.

Vorstandsvorsitzender Norbert Lenke von der Bürgerstiftung Rösrath: “Neben unseren bisher drei Veranstaltungen zum Thema Hochwasser ist dies ein weiter Beitrag der Stiftung. Unser Kuratoriumsmitglied Hans Vierkotten gab die Initiative und nahm sofort Kontakt zum Hersteller auf. Gemeinsam mit dem Kuratoriumsmitglied Heinz Sauer unterstützten sie die Idee auch finanziell. So konnte die Bürgerstiftung mit dem Rotary-Club die 13.000 €uro für die Anschaffung aufbringen.“

Fotos: © Robert Scheuermeyer