Information

Matinee auf Schloss Eulenbroich

Bürgerstiftung Rösrath feiert 20. Geburtstag mit prominenten Gästen

Es gab ordentlich was zu feiern: Ihren 20. Geburtstag feierte die Bürgerstiftung Rösrath am Sonntag, 2. Juni, im Rahmen einer exklusiven Matinee auf Schloss Eulenbroich. Rund 80 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft folgten dem rund 90-minütigen offiziellen Teil der Matinee, durch die der Vorsitzende der Bürgerstiftung Rösrath, Norbert Lenke, führte. Gemeinsam mit Vorstandsmitglied Robert Scheuermeyer blickte er, flankiert von einer beeindruckenden Bildershow, zurück auf 20 Jahre engagiertes Wirken zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger in Rösrath: Unter der Idee „Bürger gründen eine Stiftung für Bürger“ wurde die Stiftung 2004 offiziell anerkannt - als erste Bürgerstiftung in unserer Region. Seit Gründung wurden wir zahlreiche Projekte unterstützt. An erster Stelle steht die Restaurierung von Schloss Eulenbroich, um das Wahrzeichen der Stadt für die nächsten Generationen zu erhalten. Dazu wurde auf dem Gelände des Schlosses auch der Bau einer modernen Bildungswerkstatt mit Gastronomie möglich. Auf der Liste der Aktivitäten stehen unter anderem Hilfeleistungen für Menschen in Not, Jugend- und Seniorenförderung, Kulturprojekte, Integration von Neubürgern, Pflege des öffentlichen Raums sowie die Förderung des Ehrenamtes, etwa über die Engagierte Stadt. Hierfür wurden bislang rund 400.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Hans Vierkotten, Vorsitzender des Kuratoriums, dankte allen, die zum Gelingen einer funktionierenden Stiftung beitragen, insbesondere allen Stiftern, Zustiftern, Spendern, Sponsoren und dem ehrenamtlich tätigen Vorstandsteam. Bondina Schulze, Bürgermeisterin der Stadt Rösrath, dankte im Namen der Stadtverwaltung der Bürgerstiftung für ihr inzwischen 20 Jahre langes Engagement: „Geben Sie das bitte nicht auf!“ Die geladenen Gäste auf Schloss Eulenbroich folgten beeindruckt der Videobotschaft von Isabella Neven DuMont ((Aufsichtsratsvorsitzende Verlagsgruppe DuMont, Herausgeberin Kölner Stadt-Anzeiger). Sie nahm vor 20 Jahren stellvertretend für ihren Vater Alfred Neven DuMont dessen Stifterurkunde entgegen und kennt und schätzt das Engagement der Bürgerstiftung Rösrath daher seit deren erster Stunde.

Die beiden Vorsitzenden der Bürgerstiftung Rösrath, Norbert Lenke und dessen Stellvertreter Berthold Kalsbach, stellten unter großer Begeisterung der Anwesenden das Zukunftsprojekt „Generationenpark Rösrath“ vor, einen großen Spiel-, Begegnungs- und Bewegungsraum für alle Generationen: vom Kleinkind über Kinder, Jugendliche, Erwachsene bis hin zu Senioren. „Wir schenken der Stadt Rösrath anlässlich unseres 20. Geburtstags einen Generationenpark auf einem großen Grundstück direkt neben dem Parkplatz von Schloss Eulenbroich. Als Bürgerstiftung wissen wir: Eine solche Fläche wird in Rösrath dringend benötigt. Wir möchten dieses Großprojekt vorantreiben und mit Unterstützung aus Fördermitteln, Spenden, Sponsorenzusagen und stets im engen Schulterschluss mit der Stadt und der Politik realisieren.“

Im Rahmen der Matinee fand auch das erste von der Bürgerstiftung initiierte „Rösrather Schlossgespräch“ statt. Bürgerstiftungs-Vorstand Stephan Braun hatte dazu Musiker Henning Krautmacher eingeladen und ging mit ihm ins Gespräch. Der Ex-Höhner-Sänger begeisterte das Publikum gewohnt schnell mit seiner lebensfrohen Art und plauderte tief aus dem Nähkästchen über seine Musikerkarriere, sein Faible für gute Taten und ermutigte alle, sich ehrenamtlich zu engagieren. Das zweite Rösrather Schlossgespräch findet am 13. November statt. Gast ist dann Ex-BILD-Chef Kai Diekmann.

Braun und Krautmacher verkündeten im Anschluss ein kostenloses und von der Bürgerstiftung initiiertes Kinderkonzert, welches am 8. Dezember in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Schulzentrums stattfinden wird. Für alle 3- bis 9-jährigen Rösrather Kinder spielt die Junge Sinfonie Köln dann das kurzweilige Musikmärchen „Warum mein Bruder ein Kauz ist“ von Alexander und Sebastian Hässy, begleitet vom gewaltigen 70 Köpfe starken Sinfonieorchester. Henning Krautmacher wird beim Konzert selbst eine der Hauptrollen einnehmen. Die Ticketvergabe wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Musikalisch umrahmt wurde die Geburtstagsmatinee vom Quartett „Wendehammer“ aus Rösrath in der Besetzung Kathrin van Dijk (Gesang), Holger Twittenhoff (Posaune), Dirk Bechtel (Piano) und Andreas Schulz (Kontrabass).

Bei guten Gesprächen und weiteren Spendenzusagen klang die Matinee auf der Terrasse vor der imposanten Kulisse von Schloss Eulenbroich aus.

(sb/BSR)

 

Fotos: Michaele Scheuermeyer

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie zur Matinée auf Schloss Eulenbroich.

Zurück